Die richtige Rasur der Vagina

Die Rasur im Intimbereich gehört für die meisten Frauen heute einfach zur täglichen Intimpflege dazu. Egal, ob du dich dabei für Kahlschlag, einen schmalen Haarstreifen, ein getrimmtes Dreieck oder etwas ganz anderes entscheidest: Die Hauptsache ist, dass du dich damit wohl fühlst. Doch bei der Rasur der Vagina gibt es so einiges zu beachten. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie du deine Vagina richtig rasierst, ohne dass Rasierpickelchen auftreten oder du mit eingewachsenen Haaren zu kämpfen hast.

Durchgelesen von Anne Thestrup Meimbresse

Klinische Pharmazeutin, Apotheke Varde
Anne hat einen Master in Pharmazie von der Süddänischen Universitet, und arbeitet seit einigen Jahren als klinische Pharmazeutin in der Apotheke.Hier berät Sie sowohl Kunden als auch Ärzte über die optimale Anwendung von Arzneimitteln.

Mode mit Nebenfolgen

Viele Frauen fühlen sich mit einer Intimrasur deutlich attraktiver und gepflegter, und verkörpern damit auch das moderne Frauenbild. Eine schön rasierte Vagina soll das Selbstwertgefühl steigern und damit auch zu besserem Sex führen, und ist dabei schnell gemacht und auch noch kostengünstig.


Möchtest du, dass der Intimbereich schön glatt wird, solltest du dich für eine Nassrasur mit Klinge entscheiden. Beachte dabei, dass das Rasieren der Vagina leider auch einige unschöne Nebenfolgen mit sich bringen kann. Kleine Schnittverletzungen, Hautirritationen, Brennen und Hautjucken können auftreten. Durch die Verletzungen der Haut können hier auch Erreger eindringen, die möglicherweise ernsthafte Erkrankungen, wie Herpes, Tripper und HPV nach sich ziehen. In einigen Fällen können sich auch Genitalwarzen oder kleine Ekzeme bilden.

Die Klinge sollte daher möglichst oft, nach ungefähr fünf Rasuren ausgetauscht werden, da sich hier sonst die Krankheitserreger festsetzen können. Ebenfalls solltest du den Rasierer immer gut trocknen lassen nach der Rasur.

Entstehen nach der Rasur aber schmerzhafte, entzündete Hautpickelchen kann es sich auch um eingewachsene Härchen handeln. Diese treten auf, wenn sich das Schamhaar nach der Rasur „eindreht“ und unter die Haut zurückwächst. Dies kann sich weiter entzünden, eine Narbe bilden und im schlimmsten Fall zu einer Follikulitis, einer Haarbalgenentzündung führen. Hier kannst du die Haarspitze nach Einweichen der Haut, beispielweise mit einem in warmen Wasser getränkten Waschlappen, mittels einer sterilisierten Pinzette vorsichtig herausziehen. Bist du dir jedoch unsicher, kannst du auch einen Arzt aufsuchen.

Die Haut gewöhnt sich mit der Zeit an die Strapazen einer Rasur. Wenn du also regelmäßig deinen Intimbereich rasierst, sollten die Nebenerscheinungen wie Pickel oder Hautreizungen abnehmen. Eine gute Pflege und Behandlung sind in jedem Falle in allen Stadien der Rasur wichtig.

Australian Bodycare 3er Set

mit Rasiergel & Intimrasur Creme gegen Pickel nach der Intimrasur

€29,99

Produkt ansehen

Schritt für Schritt die richtige Nassrasur

Hier findest du eine Anleitung, die dir bei der richtigen Nassrasur der Vagina hilft:


Schritt 1

Die richtige Vorbereitung der Rasur ist wichtig. Sind die Schamhaare zu lang, solltest du darüber nachdenken, sie vor der eigentlichen Rasur zu trimmen. Entweder mit einer scharfen Schere oder einem Rasiergerät, da ansonsten die Rasierklinge während der Nassrasur verstopfen kann.


Schritt 2

Vor dem Rasieren der Vagina ist es wichtig, die Haut mit einer Waschlotion für den Intimbereich zu waschen, welche Unreinheiten entfernt und deine Haut geschmeidig macht. So vermeidest du auch, dass Schmutz in die offenen Haarfollikel gelangen kann, und eingewachsene Haare oder rote Rasierpickelchen entstehen.

Hierfür kannst du die Australian Bodycare Intim Wash Waschlotion mit natürlichem Teebaumöl benutzen, welche speziell für diese Anwendung entwickelt worden ist. Wenn deine Haut schön sauber und geschmeidig ist, kann sie den Strapazen einer Intimrasur besser standhalten.

Australian Bodycare Intim Wash

Pflegende Intimseife für die tägliche Frische im Intimbereich

€9,99

Produkt ansehen


Schritt 3

Verwende nun für die eigentliche Nassrasur eine scharfe, saubere Klinge. Trage ein nicht schäumendes, transparentes Rasiergel auf, damit du die zu rasierenden Stellen auch gut sehen kannst. Hierfür kannst du das Australian Bodycare Intim Shave Rasiergel verwenden. Dank des enthaltenen natürlichen Teebaumöls kann auch während der Rasur kein Schmutz in die offenen Haarfollikel gelangen, und Pickelbildung, Hautirritation und eingewachsene Härchen werden vermieden.

Am einfachsten lässt sich der Intimbereich im Sitzen rasieren. Spreize dabei die Hautfalten deiner Vagina mit den Fingern, sodass der Rasierer ganz einfach über die gestraffte Haut gleiten kann, ohne diese zu verletzen. Zunächst wird mit der Wuchsrichtung rasiert. Möchtest du deine Vagina aber schön glatt und geschmeidig haben, kannst du nochmal gegen die Wuchsrichtung rasieren.

Australian Bodycare Intim shave

Rasiergel für den Intimbereich gegen Pickel nach der Intimrasur

€9,99

Produkt ansehen

Schritt 4

Nach der Rasur solltest du deinen Intimbereich noch einmal mit kaltem Wasser abwaschen. Das schließt die Poren und verringert somit das Eintreten von Krankheitserregern.


Schritt 5

Trockne deine Vagina ordentlich mit einem Handtuch ab und verwende für die anschließende Pflege ein Produkt mit natürlichen Inhaltsstoffen. Hierfür kannst du die milde Creme von Australian Bodycare Intim Balm Intimrasur Creme mit Teebaumöl benutzen. Diese kühlt und beruhigt die gereizte Haut nach der Behandlung, und macht sie außerdem geschmeidig und weich.

Das im Pflegeprodukt enthaltene Teebaumöl hat einen reinigenden Effekt und hilft der Haut sich schnell zu regenerieren. Nach der Rasur vermeide, wenn möglich, das Tragen von enger Unterwäsche und Kleidung, und gönne der Haut etwas Luft zum Atmen.

Australian Bodycare Intim balm

Intimrasur creme gegen Rasierpickel und Rasurbrand im Intimbereich

€12,99

Produkt ansehen

Alternativen zur Nassrasur

Neben der Nassrasur gibt es noch die Möglichkeit mit Epilation, Trockenrasierer oder Enthaarungscremes der Schambehaarung zu Leibe zu rücken.

Eine Trockenrasur kann man mit Hilfe eines elektrischen Rasiergeräts durchführen. Der Nachteil besteht hierbei, dass man die Haut nicht glattrasieren kann. Dafür ist diese Art der Rasur schonender zur Haut und das Verletzungsrisiko ist deutlich geringer. Besonders für Frauen, die häufig mit Hautirritationen oder eingewachsene Haare zu kämpfen haben, ist dies eine gute Alternative zur glatten Rasur.

Enthaarungscremes werden mit der Hand oder einem Spartel auf die Haut des gesamten Intimbereichs aufgetragen. Nach der vorgegeben Einwirkzeit wird sie dann auch wieder damit entfernt, und die Reste mit lauwarmem Wasser gründlich abgewaschen. Durch die chemischen Bestandteile der Enthaarungscreme werden die Haare aufgelöst.

Wenn du dir eine langfristige Enthaarung im Intimbereich oder der Bikinizone wünschst, kommst du um eine Epilation nicht herum. Bei einer Epilation werden die Haare samt der Wurzel entfernt. Das nachwachsende Haar braucht bis zu 4 Wochen bis es sichtbar nach wächst. Die gängigsten Methoden sind der Epilierer, das Waxing und das Sugaring.

All diese Methoden können die sensible Haut des Intimbereichs aber sehr reizen, und sollten daher, wenn möglich vermieden werden.


Verwende die richtigen Produkte für die Rasur der Vagina

Frauen haben bei der Intimrasur vieles zu beachten, deshalb ist es wichtig die richtigen Produkte für und nach der Rasur der Vagina zu verwenden, um dem Intimbereich die nötigen Pflegestoffe zur schnellen Regenerierung und das Eindringen von Schmutz und Bakterien in die Haut zu verhindern. Das beste Ergebnis erzielst du mit einer Kombination aus der Intim Wash Intimwaschlotion, dem Intim Shave Rasiergel und Intim Balm Intimrasur Creme von Australian Bodycare.

Diese Produkte erhältst du zusammen in einem einzigen Rasurpflegeset – und damit alles, was du brauchst, um die üblichen Probleme während und nach der Rasur im Intimbereich zu vermeiden.

Alle drei Produkte enthalten 100% natürliches australisches Teebaumöl von höchster Pharmaqualität. Sie wirken beruhigend auf deine Haut, befreien sie von Unreinheiten und beugen so Rasierpickelchen, eingewachsene Haare und Entzündungen vor. Zusätzlich pflegen sie deine Haut, machen sie geschmeidig und helfen ihr, sich nach der Rasur schnell zu regenerieren.

Australian Bodycare 3er Set

mit Rasiergel & Intimrasur Creme gegen Pickel nach der Intimrasur

€29,99

Produkt ansehen