So wirst Du Plaque auf Deinen Zähnen los

Professionell aktualisiert: 22/12/2021

Die meisten bekommen Plaque von Zeit zu Zeit. Doch es ist wichtig den Mund frei von seinem größten Feind zu halten.

Doch wie schaffst Du das?

Erfahre mehr darüber, was Plaque ist, und wie Du ihn am besten loswirst.

Durchgelesen von Anne Thestrup Meimbresse

Apotheker, Klinische Pharmazeutin
Anne hat einen Master in Pharmazie von der Süddänischen Universität, und arbeitet seit einigen Jahren als klinische Pharmazeutin in der Apotheke.Hier berät Sie sowohl Kunden als auch Ärzte über die optimale Anwendung von Arzneimitteln.

Wie entfernst Du Plaque von den Zähnen? 

Putze Deine Zähne auf die gleiche Weise, wie Du Deine Toilette schrubben würdest. Was haben Deine Zähne und Deine Toilette also gemeinsam?

Auf viele Art und Weisen sind es die gleichen Mechanismen, die hier ins Spiel kommen. Wenn Du ab und an die Toilettenbürste schwingst, hältst Du braune Beläge auf dem Porzellan weg. Gleichermaßen funktioniert es auf Deinen Zähnen.

Wenn Plaque sich unberührt über mehrere Tage auf Deinen Zähnen absetzt, werden festere Beläge entstehen - und im Laufe einer Woche werden diese so fest sein, dass Du sie nicht mehr selbst wegbürsten kannst. Dies verlangt dann nach härteren Mitteln durch einen Zahnarzt.

Darum ist der beste Weg, um Plaque auf den Zähnen zu entfernen, die Zähne sauber, und eine gute Mundhygiene aufrecht zu erhalten.

Eine gute Mundhygiene

Du erreichst eine gute und gesunde Mundhygiene, indem Du bei der täglichen Reinigung des Mundes 3 Schritte befolgst:

  1. Putze Deine Zähne gründlich zwei Mal täglich - gerne mit einer elektrischen Zahnbürste, die besonders effektiv putzt. Verwende zum Beispiel die Australian Bodycare Zahnpasta mit Teebaumöl, die für die Erhaltung eines gesunden Milieus im Mund entwickelt Sie hat einen bakterienhemmenden Effekt, sodass Du Plaque in Schach hältst.
  2. Verwende Zahnseide, um die Essensreste zu entfernen, die die Zahnbürste nicht erreicht. Es ist wichtig, dass Du das Zähneputzen durch die Verwendung von Zahnseide zwischen den Zähnen ergänzt, sodass Du sicher sein kannst, alle Bakterien entfernt zu haben.
  3. Schließe mit einer Mundspülung ab, wie zum Beispiel mit unserem Mouth Wash mit Teebaumöl, welches Bakterien entgegenwirkt, und einen frischen Atem und einen gesunden Mund Spüle Deinen Mund mit ca. 20ml 1-2-Mal täglich nach dem Zähneputzen aus.

Gurgle die Spülung für eine Minute gründlich im Mund herum und spucke sie anschließend aus. Warte mit dem Essen oder Trinken für 30 Minuten nach der Anwendung der Mundspülung.

Australian Bodycare Teebaumöl Mundspülung

Mundspülung mit antibakteriellem Teebaumöl für eine gesunde Mundhygiene

€9,99

Produkt ansehen

Gute Ernährungstipps zur Vorbeugung von Plaque

Deine Ernährung spielt eine große Rolle bei Deiner Mundgesundheit und Deinen Zähnen.

Deshalb erhältst Du hier ein paar nützliche Tipps, wie Du der Entstehung von Plaque auf Deinen Zähnen vorbeugen kannst.

  • Vermeide zuckerhaltige Lebensmittel - Plaque ernährt sich von Zucker. 
  • Iss viele Vollkornprodukte. Dies ist nicht nur gut für Deine generelle Gesundheit, sondern auch für Deine Zähne. Für Deine Zähne ist es hauptsächlich dank des Mechanismus, der entsteht, wenn Du zum Beispiel Vollkornbrot kaust, da dies dabei hilft, die Zähne von Plaque zu befreien.
  • Spüle Deine Zähne mit klarem Wasser, wenn Du etwas stark Säure- oder Zuckerhaltiges gegessen oder getrunken hast.
  • Trinke keine Limo, Saft oder Softdrinks in kleinen Schlucken - dies badet Deine Zähne in Zuckerwasser über einen verlängerten Zeitraum. Trinke diese daher lieber über einen kurzen Zeitraum, sodass Deine Zähne bestmöglich geschont werden.

Was ist Plaque? 

Plaque ist ein weißer, leicht klebriger Belag aus Bakterien, der sich auf der Zahnoberfläche bildet. Plaque setzt sich auf die Oberflächen zwischen Zahn und Zahnfleischrand - und die Bakterien im Plaque enthalten Säuren, die Deinen Zahnschmelz angreifen.

Dies schadet sowohl Zähnen als auch Zahnfleisch und kann sich zu permanenten Schäden entwickeln, wenn Du diese nicht behandelst. Deshalb gehört Plaque zu den größten Feinden des Mundes und ein ausschlaggebender Faktor für verschiedene Probleme mit der Mundgesundheit.


Was passiert, wenn Du Plaque nicht entfernst? 

Entfernst Du Plaque auf Deinen Zähnen nicht, wird er sich zu Karies entwickeln, wobei es sich um Löcher in den Zähnen handelt. Es kann auch zu Zahnfleischentzündungen kommen, die sich im schlimmsten Fall zu Paradentose entwickeln.

Zahnfleischentzündung und Paradentose

Eine Zahnfleischentzündung ist charakteristisch geprägt von schmerzendem, rotem und blutendem Zahnfleisch, während Paradentose ein unangenehmes Leiden ist, bei dem sich eine unbehandelte Zahnfleischentzündung zu Schäden am tieferliegenden Gewebe entwickelt.

Bei Paradentose lösen Deine Zähne sich, und im schlimmsten Fall fallen sie aus, wenn das stützende Gewebe Deiner Zähne zu stark beschädigt wird.

Schlechter Atem

Plaque kann auch zu schlechtem Atem führen, welches weniger dramatisch, aber dennoch umso unangenehmer für Dich sein kann - besonders im sozialen Kontext.

Zahnstein

Aus Deinem Speichel entwickelt sich Kalk im Plaque, welcher zu Zahnstein wird. Zahnstein ist ein gelblicher oder bräunlicher Belag auf Deinen Zähnen. Er sitz wie ein harter Stein auf Deinem Zahnschmelz, und deshalb kannst Du ihn nicht selbst entfernen, wenn er erst einmal entstanden ist. Dies muss Dein Zahnarzt für Dich tun, der den Zahnstein mit speziellen Geräten wegkratzen kann.

Manche neigen mehr zu Zahnsteinbildung als andere, doch häufig kommt es in Verbindung mit einem höheren Alter häufiger zu Zahnstein.


So erkennst Du Plaque auf Deinen Zähnen

Dein Mund ist mit einer Innentemperatur von ca. 32 Grad und einer hohen Luftfeuchtigkeit ein wahres Mekka für Bakterien. Manche Bakterien sind nützlich für das natürliche Milieu des Mundes, und für Deinen Geschmackssinn oder die Verdauung Deiner Nahrung. Doch andere haben einen schädlichen Effekt - und im Laufe des Tages sammeln sich schädliche Bakterien auf Deinen Zähnen und werden zu Plaque.

Doch woher weißt Du, ob Du Plaque auf Deinen Zähnen hast?

Es ist recht eindeutig zu bemerken und festzustellen, ob Du Plaque hast. Es braucht keinen Zahnarzt, um dies festzustellen.

Wenn Du mit der Spitze Deiner Zunge über Deine Zähne und entlang der Kante zu Deinem Zahnfleisch fährst, wirst Du ein raues Gefühl erleben, wenn dort Plaque ist. Du kannst eine dünne Lage des Belags auch mit dem Fingernagel abkratzen.

Wenn Du immer noch im Zweifel bist, kannst Du bestimmte Farbstoffe kaufen, die Plaque auf der Zahnoberfläche sichtbar machen.

Australian Bodycare Teebaumöl Mundspülung

Mundspülung mit antibakteriellem Teebaumöl für eine gesunde Mundhygiene

€9,99

Produkt ansehen