So bekommst du unreine Haut in der Schwangerschaft in den Griff

Professionell aktualisiert: 27/7/2022

Unreine Haut in der Schwangerschaft ist ein häufig auftretendes Problem, das vor allem auf die hormonelle Umstellung in dieser Phase zurückzuführen ist. Meist treten lästige Pickel und Unreinheiten vor allem im Gesicht auf und sorgen für Frustration. Zum Glück gibt es Mittel und Wege, Schwangerschaftsakne in den Griff zu bekommen. Wie das geht, erfährst du, wenn du weiterliest.

Durchgelesen von Anne Thestrup Meimbresse

Apotheker, Klinische Pharmazeutin
Anne hat einen Master in Pharmazie von der Süddänischen Universität, und arbeitet seit einigen Jahren als klinische Pharmazeutin in der Apotheke.Hier berät Sie sowohl Kunden als auch Ärzte über die optimale Anwendung von Arzneimitteln.

Unreine Haut mit unserem Hautpflegeset bekämpfen und vorbeugen

Das Gesichtspflegeset von Australian Bodycare ermöglicht dir eine effektive Reinigung und Pflege in 4 Schritten. Sie hilft dir, Schwangerschaftsakne zu reduzieren und der Entstehung neuer vorzubeugen. Das Set besteht aus einem Waschgel, einem Gesichtswasser, einer Feuchtigkeitscreme und einem Pickelstift zur lokalen und gezielten Behandlung von Pickeln in der Schwangerschaft. Alle Produkte nutzen die Kraft von natürlichem Teebaumöl und sind gut verträglich.

4er Anti Pickel Set für unreine Haut

Gegen Mitesser & Pickel im Gesicht und am hals | Bei roten Flecken und fettiger Haut

€39,99

Und so solltest du unser 4-Schritt-Gesichtspflege-Set anwenden:

Die 4 Produkte des Australian Bodycare Gesichtspflege-Sets sind ideal aufeinander abgestimmt. Du solltest diese deshalb am besten stets in Kombination miteinander verwenden, denn das verhilft dir langfristig zu den besten Ergebnissen. Folgende Schritte bilden die ideale Pflegeroutine für unreine Haut in der Schwangerschaft:

Schritt 1:

Reinige dein Gesicht morgens und abends gründlich mit dem Face Wash.

Das schäumende Waschgel befreit deine Haut von Schmutz und Bakterien und dringt tief in die Poren ein. Bestehende Entzündungen (Pickel) werden dadurch gemindert und der Entstehung neuer wird vorgebeugt.

Schritt 2:

Im zweiten Schritt behandelst du dein Gesicht mit unserem Face Tonic.

Am besten verwendest du hierfür einen Wattepad, tränkst diesen mit dem Gesichtswasser und gehst damit sorgfältig über deine gesamte Gesichtshaut.

Das Face Tonic zieht schnell ein und säubert deine Haut nochmals, außerdem bereitet es diese ideal für die anschließende Pflege vor.

Schritt 3:

Zuguterletzt pflegst du deine Haut mit der Face Cream.

Unsere Feuchtigkeitscreme gibt zu Unreinheiten neigender Haut alles, was sie im Anschluss an die Reinigung benötigt – Feuchtigkeit, und das in einer nicht beschwerenden Formulierung. So wird sichergestellt, dass deine Haut gesund bleibt und nicht austrocknet.

Zur gezielten Behandlung einzelner Pickel kannst du nun noch punktuell den Spot Stick, unseren Anti-Pickel-Stift, auftragen.


Was ist eigentlich der Grund für Unreinheiten und Pickel in der Schwangerschaft?

Pickel und Unreinheiten, egal, wo du sie an deinem Körper vorfindest, sind immer die Folge einer „Fehlfunktion“ deiner Haut. Keiner schlimmen, deine Haut produziert lediglich zuviel Talg (Hautfett), das die Poren verstopft, wodurch es wiederum zu einer Entzündung kommt – juhu, der Pickel ist da.

Der Grund für diese Überproduktion: Hormone.

Dass die Haut zuviel Talg, also Hautfett, produziert, ist eigentlich immer auf ein hormonelles „Ungleichgewicht“ zurückzuführen – oder auf große hormonelle Veränderungen in unterschiedlichen Phasen unseres Lebens. Bestimmt ist auch dir schon aufgefallen, dass die meisten Jugendlichen in der Pubertät vermehrt zu Pickeln und Unreinheiten neigen, denn im Körper passiert zu dieser Zeit hormonell einiges.

Ebenso ist es bei Frauen, die sich in der Schwangerschaft befinden – auch in dieser Zeit geht es hormonell rund und die Haut zeigt dies nicht selten mit der Bildung von Pickeln in der Schwangerschaft. Ist das Kind erst einmal auf der Welt, normalisiert sich der Hormonhaushalt und auch die Akne verschwindet damit in der Regel wieder.

Wie umgehen mit unreiner Haut in der Schwangerschaft?

Nicht jeder neigt dazu, in jedem Körperbereich Pickel und Unreinheiten zu bekommen. Wie stark das Problem ausgeprägt ist, oder ob es überhaupt auftritt, ist auch eine Sache der Genetik. Manche Menschen neigen zu Hautproblemen, andere weniger.

Hoffnung auch bei „schlechten Genen“ – pflegen, pflegen, pflegen.

Das Gute ist: Hochwertige Pflegeprodukte schaffen es, deine Hautsituation deutlich zu verbessern. Hältst du dich also an eine feste Pflegeroutine und reinigst und pflegst deine Haut regelmäßig und gewissenhaft, dann werden sich deine Pickel am Bauch, aber auch an anderen Stellen deines Körpers reduzieren. Dennoch auftretende Entzündungen werden weniger stark ausfallen, schneller abklingen und die Haut sich bei konsequenter Pflege sehr viel schneller erholen.


Was kann ich sonst noch tun? Hier weitere Tipps gegen Pickel

Es gibt äußere wie auch innerliche Faktoren, die die Entstehung von Pickeln und Hautunreinheiten beeinflussen können. Als äußerlicher Faktor zu nennen ist, ganz klar: Eine Bakterienbelastung durch mangelnde Reinigung der Haut, Berührung mit schmutzigen Fingern, Trocknung mit ungewaschenen Handtüchern und ähnlichem.

Tipp 1 lautet also:

Halte deine Haut immer von außen möglichst sauber und achte auf eine gute Hygiene. Wasche dir häufig die Hände und reinige und pflege deine Haut, am besten mit unseren 3 Body Products hygienisch rein und gesund.

3er Set gegen Pickel und unreine Haut am Körper, Rücken und am Po

3er Set gegen Pickel und unreine Haut am Körper, Rücken und am Po

€24,99

Tipp 2: Kleider machen Leute – oder in diesem Fall reine Haut.

Trage locker sitzende Kleidung – denn deine Haut muss atmen können. Sitzt deine Kleidung dagegen an Rücken, Po und Bauch hauteng, gelangt nur wenig Sauerstoff daran. Außerdem kommt es durch den enganliegenden Stoff zu einer ständigen Reizung. Bei unsauberer Kleidung kommt dann erneut eine Bakterieneinwirkung hinzu. Also: Luftig, locker und sauber soll es sein!

Tipp 3: Meide Lebensmittel, die Pickel und Unreinheiten fördern.

Einige Lebensmittel stehen unter Verdacht, die Entstehung von Pickeln und Unreinheiten zu fördern. Dabei häufig mit von der Partie: Milchprodukte, aber auch Zucker.

Milchprodukten, vor allem jene mit hohem Fettanteil, sollen sowohl durch die Negativauswirkung des Milchfetts als auch durch eine Einwirkung auf den Hormonspiegel (und damit wiederum auf die Talgproduktion der Haut) Hautunreinheiten fördern.

Fakt ist: Viele Menschen machen die Erfahrung, dass der Verzicht auf jene Produkte ihre Hautunreinheiten mindert. Probiere es also am besten selbst einfach einmal aus!

Zucker besitzt, wissenschaftlich erwiesen, eine entzündungsfördernde Wirkung. Da es sich bei Pickeln am Bauch, am Rücken, am Po und natürlich auch im Gesicht um Entzündungen der Talgdrüsen handelt, kann übermäßiger Zuckerkonsum Probleme mit Hautunreinheiten noch verschlimmern. Versuche also in jedem Fall, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten und deinen Zuckerkonsum niedrig zu halten.

4er Anti Pickel Set für unreine Haut

Gegen Mitesser & Pickel im Gesicht und am hals | Bei roten Flecken und fettiger Haut

€39,99