Rote Kopfhaut – So wirst Du rote Flecken auf der Kopfhaut los

Professionell aktualisiert: 27/7/2022

Kopfhautprobleme sind für viele eine Plage. Hast Du eine rote Kopfhaut kann dies verschiedenen Hautzuständen geschuldet sein.

In diese tauchen wir hier näher ein, wo Du ebenfalls mehr darüber erfahren kannst, wie rote Flecken auf der Kopfhaut aussehen können, und nicht zuletzt, wie Du sie am besten pflegst.

Durchgelesen von Anne Thestrup Meimbresse

Apotheker, Klinische Pharmazeutin
Anne hat einen Master in Pharmazie von der Süddänischen Universität, und arbeitet seit einigen Jahren als klinische Pharmazeutin in der Apotheke.Hier berät Sie sowohl Kunden als auch Ärzte über die optimale Anwendung von Arzneimitteln.

Was kannst Du bei roter Kopfhaut tun?

Rote, nervige Flecken am Haaransatz sind ein verbreitetes Problem für sowohl Männer als auch Frauen in jedem Alter. Doch das bedeutet nicht, dass Du nichts tun kannst, um das Problem zu lindern, wenn Du davon betroffen bist.

Natürliche Hautpflege für die Kopfhaut

Juckende, gereizte und rote Haut am Haaransatz braucht Fürsorge und Pflege. Das kannst Du mit dem 3-er Komplettpaket von Australian Bodycare erreichen, das Hair Clean, Hair Care und Scalp Serum enthält. Die Produkte sind genau aufeinander abgestimmt in einer kombinierten Pflege für Deine Kopfhautprobleme.

Die drei Produkte wirken alle zusammen effektiv bei Problemen mit Irritation, Trockenheit und Schuppen, die alle für schmerzende, rote Flecken auf der Kopfhaut sorgen können.

Kopfhautpflege 3er Set

Anti Schuppen Shampoo, Kopfhautserum & Conditioner mit Teebaumöl gegen juckende, trockene Kopfhaut & Schuppen

€29,99

Scalp Serum hilft dabei, Rötungen, Juckreiz und Schuppen zu minimieren, dank dem bakterienbekämpfenden Teebaumöl, das zusammen mit Milchsäurebakterien und Macadamia Nuss-Öl für Feuchtigkeit und Pflege auf der Kopfhaut sorgt.

Auf diese Weise bekommt Deine Kopfhaut beste Bedingungen um ein gesundes Milieu aufrechtzuerhalten.

Hair Clean ist ein Shampoo, das bestens geeignet ist für alle, die Bedarf für Feuchtigkeit und intensive Pflege bei einer Kopfhaut mit Juckreiz, Irritation, Schuppen und roten Flecken hat.

Das Shampoo ist reich an Teebaumöl - ein einzigartiger, aktiver Inhaltsstoff, der Bakterien entgegenwirkt und Haare und Kopfhaut von Schmutz und Bakterien befreit. Kokos-Öl verleiht massenhaft Feuchtigkeit, sodas die Haut optimal gepflegt wird.

Hair Care ist eine Spülung mit Panthenol und Shea Butter, die das Kopfhautmilieu stärkt, und gleichzeitig pflegt und intensive Feuchtigkeit verleiht.

In einer klinischen Studie hat sich gezeigt, dass 92% der Testpersonen eine markante Verbesserung erlebt haben, und einen beruhingenden Effekt auf der Kopfhaut feststellen konnten.

Drei Schritte um rote Kopfhaut zu lindern

  1. Trage Scalp Serum in einzelnen Sektionen auf der gesamten Kopfhaut auf. Du ’fährst’ mit der Spitze der Flasche über die Kopfhaut und drückst das Produkt auf die Haut. Massiere es gründlich ein und lasse es mindestens 30 Minuten einwirken, wenn Du den besten Effekt aus dem Serum generieren möchtest. Du kannst es ebenfalls über Nacht einwirken lassen für optimale Wirkung.
  2. Spüle das Haar aus und trage Hair Clean auf das nasse Haar auf. Schäume das Shampoo auf und massiere es gründlich in Haare und Kopfhaut ein. Lasse es gern ein paar Minuten einwirken, und spüle es anschließend mit lauwarmem Wasser aus, bis das Shampoo weg ist. Wasche die Kopfhaut rein von Bakterien und Schmutz, indem Du den Vorgang noch einmal wiederholst. Dies hilft die Balance auf der Kopfhaut zu schaffen.
  3. Verteile eine kleine Handvoll Hair Care im Haar und auf der Kopfhaut und massiere das Produkt leicht ein. Lasse die Spülung mindestens zwei Minuten Spüle es anschließend mit Wasser aus, sodass keine Reste der Spülung zurückbleiben. Das Produkt lässt die Haare nicht verkleben.

Verwende Hair Clean und Hair Care jedes Mal, wenn Du Dein Haar wäschst. Komplimentiere mit dem Scalp Serum ca. 1-3-Mal wöchentlich oder täglich, je nach Bedarf.


Wann solltest Du zum Arzt gehen?

Wenn Du nach mehreren Wochen intensiver Pflege der roten Kopfhaut immernoch keine Verbesserung erlebst, solltest Du immer einen Arzt aufsuchen.

Infektionen können ernst werden, wenn sie nicht behandelt werden, und es ist deshalb wichtig, dass Du einen Arzt den Hautzustand bewerten lässt. So kann er oder sie die richtige Diagnose stellen.


Andere gute Tipps gegen rote Flecken auf der Kopfhaut

Es kann in manchen Fällen unmöglich sein, die roten Flecken am Haaransatz zu vermeiden. Doch wenn Du unter Rötungen an der Kopfhaut leidest, kannst Du von vorbeugenden Maßnahmen profitieren:

  • Vermeide die starken Sonnenstrahlen – besonders in den Mittagsstundenzwischen 12 und 15 Uhr. Schütze Deine Kopfhaut mit Sonnencreme oder einem Sonnenhut, sodass Du keinen Sonnenbrand
  • Vermeide zu enge Kopfbedeckungen. Minimiere das Tragen von Mützen, Kappen oder anderen Kopfbedeckungen, die eng anliegen und die Kopfhaut einnschließen.
  • Vermeide zu viele Haarprodukte. Halte Dich mit Stylingprodukten zurück, die schwere Kost für die Kopfhautsein können. Mache gerne eine Pause und lasse Deine Kopfhaut ’heilen’.

Kopfhautpflege 3er Set

Anti Schuppen Shampoo, Kopfhautserum & Conditioner mit Teebaumöl gegen juckende, trockene Kopfhaut & Schuppen

€29,99

Was ist rote Kopfhaut? 

Rote Kopfhaut ist ein Hautzustand, bei dem Rötungen oder rote, begrenzte Flächen auf der Kopfhaut entstehen.

Die Haut auf dem Kopf kann rote Flecken bekommen, die häufig schmerzen oder jucken können. Es handelt sich um ein sehr verbreitetes Problem, das viele betrifft - und bei dem die Ursache eine Vielzahl an Hautzuständen sein kann. Über diese kannst Du im folgenden mehr erfahren.


Warum bekommst Du rote Flecken auf der Kopfhaut? 

Es gibt keine alleinstehende Ursache dafür, warum Deine Kopfhaut rot wird. Es kann hierfür viele Gründe geben - unter anderem:

  • Irritation 
  • Leichter Sonnebrand
  • Übertriebene Verwendung kosmetischer Produkte
  • Kopfhautpilz
  • Schuppenekzem
  • Psoriasis

Hautirritation

Hautirritationen können sich als rote Flecken an der Kopfhaut äußern. Dies kann zum Beispiel Deine Haarbürste sein, die die sensible Haut am Haaransatz irritiert, oder ein Handtuch, das die Kopfhaut nach dem Haare Trocknen irritiert.

Wenn Du häufig Kappen, Mützen oder andere Kopfbedeckungen trägst, kann auch dies die Kopfhaut irritieren, da sie unter der Kopfbedeckung ”eingeschlossen” wird.

Sonnenbrand

Wenn Herbst und Winter dem Sommer und Frühling weichen, bedeutet das, dass Du aufpassen musst, auf die starken Strahlen der Sonne.

Wenn Du sehr dünnes Haar oder eine Glatze hast, ist Deine Kopfhaut besonders angreifbar. Wenn Du zu viel Sonne abbekommen hast, kann dies zu roter Kopfhaut führen, die sich oft schmerzhaft anfühlt, aufgrund des Sonnenbrands.

Übermäßiger Gebrauch von Stylingprodukten

Deine Kopfhaut kann rot werden oder rote Flecken bekommen, wenn Du zu übermütig mit Stylingprodukten bist, oder wenn Du Produkte verwendest, die Deine Haut nicht verträgt.

Haarprodukte können dazu beitragen, die Haut zu reizen, wenn Du sie zu häufig verwendest, oder sie zu stark für Deine Haut sind. Föhnst Du Dein Haar oft, wird die warme Luft die Haut austrocknen - und dies kann Juckreiz verursachen, der in geröteter Haut endet.

Kopfhautpilz

Pilz auf der Kopfhaut ist ein nerviges Hautleiden. Ursache hierfür ist eine Infektion mit einem Hautpilz (Dermatophyt), der sich auf der Kopfhaut absetzt.

Der Pilz zeigt sich als schuppige, rote Flecken, und kann in den schlimmsten Fällen von unbehandeltem Kopfhautpilz zu Haarausfall führen.

Meistens ist der Pilz einer Ansteckung durch Haustiere geschuldet, die einen Pilz im Mund haben. Doch es kann auch durch das Wachstum von Pilzsporen verursacht werden, die überall am Körper vorkommen.
Pilzsporen können größer wachsen und zu Pilzinfektionen führen, wenn die natürliche Abwehrbarriere Deiner Haut gebrochen wird.

Dies kann zum Beispiel in Verbindung mit Schwangerschaft, Stress oder falscher Ernährung passieren. Es kann auch an einer verringerten Immunabwehr liegen, wenn Du krank bist.

Schuppenekzem

Seborrhoisches Ekzem sind eine weitverbreitete Form von Ekzemen - und zeigen sich oft auf der Kopfhaut und im Gesicht, die Hautbereiche mit vielen Talgdrüsen sind. Das Ekzem verursacht Rötungen und Juckreiz, und die Haut schuppt mal mehr, mal weniger.

Wenn Du ein Seborrhoisches Ekzem hast, ist dies meistens ein chronisches Hautleiden.

Psoriasis 

Psoriasis stammt von dem griechischen Wort für ”Jucken” und ist eine Hautkrankheit, die weiße oder rote schuppige Flecken verursacht.

Die Krankheit ist für gewöhnlich im Haaransatz, wo die Hautoberfläche überstrapaziert wird, sodass sie rote Hautausschläge produziert.

Kopfhautpflege 3er Set

Anti Schuppen Shampoo, Kopfhautserum & Conditioner mit Teebaumöl gegen juckende, trockene Kopfhaut & Schuppen

€29,99