Weiße Zunge - das kannst Du tun, bei Belägen auf der Zunge

Professionell aktualisiert: 15/6/2022

Ein weißer Belag auf der Zunge ist ein Problem, das viele von Zeit zu Zeit erleben. Dies kann viele verschiedene Ursachen haben, doch glücklocherweise gibt es auch viele Wege ihn wieder loszuwerden.

Warum bekommst Du Beläge auf der Zunge? Was bedeutet eine weiße Zunge? Und wie behandelst Du sie und beugst dem bestmöglich vor?

Erfahre mehr dazu hier, und lerne, wie Du eine gesunde Zunge erhältst.

Durchgelesen von Anne Thestrup Meimbresse

Apotheker, Klinische Pharmazeutin
Anne hat einen Master in Pharmazie von der Süddänischen Universität, und arbeitet seit einigen Jahren als klinische Pharmazeutin in der Apotheke.Hier berät Sie sowohl Kunden als auch Ärzte über die optimale Anwendung von Arzneimitteln.

Wie sieht eine gesunde Zunge aus? 

Eine gesunde Zunge hat eine eindeutige hell-rosa Farbe und ist von kleinen, kurzen Halmen bedeckt, die Haaren ähneln. Diese kleinen Halme nennt man Papillen, und sie sind verantwortlich für die raue Oberfläche der Zunge.

Zwischen den Papillen können sich Essensreste, abgestorbene Hautzellen und anderer Schmutz sammeln - ganz hinten auf der Zunge sind die Zwischenräume am größten, weswegen hier der meiste Schmutz und das größte Bakterienwachstum vorkommen.

Die gesunde Zunge hat keine Flecken, Knoten oder Pickel, sondern ist ebenmäßig auf ihre eigene raue Weise.

Deine Zunge ist einer der wichtigsten Muskel Deines Körpers. Sie ist für alle Geschmackseindrücke durch Essen und Trinken zuständig, und hilft Dir gleichzeitig beim Schlucken. Und sie ist nicht zuletzt dafür verantwortlich, dass Du Dich mit Worten ausdrücken kannst. Ohne Deine Zunge könntest Du nicht sprechen.

Die Zunge ist deshalb sehr speziell - und somit gibt es umso mehr Gründe sie gesund zu halten.

5er–Paket für Belag auf der Zunge

Bei Zungenbelag aufgrund von Bakterien oder Zungenpilz

€34,99 €39,99

Wie kannst Du Beläge auf der Zunge behandeln und vermeiden? 

Wenn Du unter Belägen auf der Zunge leidest, ist glücklicherweise Hilfe zur Hand.

Wenn die weiße Zunge abgestorbenen Hautzellen und Bakterien geschuldet ist, geht es darum generell eine gute und gesunde Mundhygiene zu erhalten. Dies erreichst Du unter anderem durch einfache Maßnahmen im Alltag:

  1. Putze Deine Zähne gründlich. Zum Beispiel mit der Zahnpasta von Australian Bodycare mit Teebaumöl, die effektiv gegen Bakterien hilft, und einen frischen und sauberen Mund sichert.
  2. Verwende Zahnseide zwischen den Zähnen, dort, wo die Zahnbürste nicht hingelangt.
  3. Spüle den Mund mit Mouth Wash, welches eine Mundspülung mit effektiver Wirkung auf Bakterienwachstum und schlechten Atem ist.. 
  4. Schließe mit der Verwendung eines Zungenschabers ab, der die Zunge von abgestorbenen Hautzellen und Bakterien kratzt.

Wenn Du Pilz auf Deiner Zunge bekommen hast, bedarf es einer guten Mundhygiene und zielgerichteten Mitteln, direkt auf der Zunge. Unser Mundgel kann gegen Pilz auf der Zunge angewendet werden, da es bakterienbekämpfende Eigenschaften hat.

Um den größten Effekt mit dem Gel zu erreichen, solltest Du es mindestens einmal täglich anwenden, gerne auch bis zu vier Mal pro Tag. Drücke dafür 2 cm Gel auf Deinen Finger oder Deine Zahnbürste und verteile es auf Deiner Zunge.

Das Gel sollte nicht abgespült werden, und Du solltest anschließend ca 30 Minuten mit dem Essen warten, um den bestmöglichen Effekt zu sichern.

5er–Paket für Belag auf der Zunge

Bei Zungenbelag aufgrund von Bakterien oder Zungenpilz

€34,99 €39,99

3 gute Tipps, um weiße Beläge auf der Zunge zu vermeiden

  • Sorge immer dafür, Deine Zähne und Zunge zweimal täglich gründlich zu putzen, um sie von Bakterien zu befreien.
  • Trinke über den Tag hinweg reichlich Wasser, sodass Du Dehydrierung vermeidest. Wasser ist wichtig - sowohl für Haut, Zunge sowie generelles Wohlbefinden.
  • Höre auf zu Rauchen, wenn Du Raucher bist. Rauchen verschlechtert stark die spezifischen Bedingungen, um ein gesundes Milieu im Mund zu erhalten.

Warum bekommst Du weiße Beläge auf der Zunge?

Ein weißer oder gelblicher Belag auf der Zunge kann viele verschiedene Ursachen haben. Manche sind harmlos, während andere größere Aufmerksamkeit erfordern.

Schlechte Mundhygiene

Putzt Du Deine Zähne nicht vor dem Schlafengehen, oder nach dem Aufstehen? Oder denkst Du ans Zähneputzen, vergisst dabei aber die Zunge?

Eine schlechte Mundhygiene ist eine der häufigsten Ursachen dafür, dass Deine Zunge weiß wird, und sich Beläge absetzen.

Zu wenig Flüssigkeit und Dehydrierung

Trinkst Du immer ausreichend Flüssigkeit im Laufe des Tages? Wenn Du nicht genug trinkst, und deshalb eine niedrige Flüssigkeitsaufnahme hast, kann dies zu weißen Belägen auf der Zunge führen.

Wenn Du bei Dir eine weiße Zunge feststellst, und Du gleichzeitig feststellst, dass Du nicht ausreichend trinkst, kann Dehydrierung die Ursache für das Aussehen Deiner Zunge sein.

Anhäufungen abgestorbener Hautzellen

Wenn sich weiße Beläge auf Deiner Zunge zeigen, kann dies Ansammlungen von abgestorbenen Hautzellen geschuldet sein.

Zwischen den Papillen können sich abgestorbene Hautzellen festsetzen. Und wenn dies der Fall ist, können sie zur weißen oder gelblichen Verfärbung der Zunge führen.

Rauchen 

Hast Du weiße Beläge auf Deiner Zunge? Und bist Du Raucher?

Wenn Du rauchst, riskierst Du damit eine weiße Zunge. Rauchen beeinträchtigt in starkem Ausmaß Deinen Mund, und kann sich deshalb als weiß-gelbliche Farbe auf Deiner Zunge äußern.

Infektionen

Eine Pilzinfektion durch einen Candida-Pilz kann zu Belägen auf der Zunge führen. Dies gilt sowohl für Kinder als auch Erwachsene. Wenn es zu dieser Infektion im Mund kommt, spricht man von Candidiasis oder Aphten.

Bei Erwachsenen kommt es meistens durch eine geschwächte Immunabwehr zu Infektionen, genauso wie als gängige Nebenwirkung durch Medikamente, wie Antibiotika.

Eine Pilzinfektion auf der Zunge kann in jedem Alter vorkommen - sie kommt jedoch häufiger bei älteren Menschen, kleinen Kindern und Schwangeren vor.

Glossitis 

Wenn Du weiße Beläge auf Deiner Zunge bemerkst, kann die Ursache hierfür Glossitis sein, eine Entzündung in der Zunge. Die Zunge schwillt typischerweise an und ist von weißen Flecken belegt.

Dies ist oftmals einer allergischen Reaktion gegenüber bestimmten Nahrungsmitteln oder Medikamenten geschuldet, wodurch Dein Körper in einem hormonellen Ungleichgewicht ist, oder Du hast einen Mangel an Vitamin B-12.

Oraler Lichen Planus 

Wenn Du unter der Hautkrankheit oraler Lichen Planus leidest, kann sich dies an mehreren Stellen des Körpers zeigen, und kann Deiner Zunge ein charakteristisches Erscheinen mit weißen Strichen und Netzmuster verleihen.

Gleichzeitig kann die Zunge von Schmerzen und roten Wunden betroffen sein.

Krebs und andere Krankheiten

Wenn Du unter weißen Belägen auf der Zunge leidest, und sie gleichzeitig angeschwollen ist, kann dies auf ein Ungleichgewicht in Deinen Nieren hindeuten.

Andere ernstere Ursachen können frühe Anzeichen für Krebs in der Mundhöhle sein, von denen weiße Beläge auf der Zunge nur eines sind.

Wann handelt es sich um ein Problem? 

Deine Zunge ist eine Petze. Denn sie verrät, wie es Deinem Körper geht. Darum kann die Zunge auch Dein bester Freund sein, sodass Du frühe Zeichen einer Krankheit erkennst.

Die weißen Beläge werden oftmals dann ein Problem, wenn sie in Verbindung mti anderen Symptomen auftreten. Darum ist es wichtig, immer einen Arzt oder Zahnarzt zu fragen, wenn Du im geringsten Zweifel bist, wodurch die Beläge verursacht werden.

In Zusammenhang mit weißen Belägen kann es auch zu harmloseren Konsequenzen als Krankheiten kommen. Dies kann zum Beispiel schlechter Atem sein, der nicht gefährlich ist, aber deshalb nicht weniger unangenehm - sowohl für Dich als auch Dein Umfeld.

5er–Paket für Belag auf der Zunge

Bei Zungenbelag aufgrund von Bakterien oder Zungenpilz

€34,99 €39,99