Narbenpflege - Wie mindert man ihre Sichtbarkeit?

Professionell aktualisiert: 26/1/2022

Siehst Du selbst nur viele Narben am Kinn, wenn Du Dich im Spiegel betrachtest? Wenn Du eine Narbe hast, kann dies ein großes, rein kosmetisches Makel darstellen.

Doch was hat es mit Narben auf sich? Und kann man ihr aussehen verbessern? All das und vieles mehr erfährst Du hier.

» Direkt zur Behandlung gehen

Durchgelesen von Anne Thestrup Meimbresse

Apotheker, Klinische Pharmazeutin
Anne hat einen Master in Pharmazie von der Süddänischen Universität, und arbeitet seit einigen Jahren als klinische Pharmazeutin in der Apotheke.Hier berät Sie sowohl Kunden als auch Ärzte über die optimale Anwendung von Arzneimitteln.

Was ist eine Narbe? 

Eine Narbe ist ein bleibendes Zeichen auf der Haut, dass nach einem Schaden entsteht. Wenn die Hautoberfläche durchbrochen wird, entsteht eine Wunde, die später zu einer Narbe werden kann, wenn sie verheilt.

Dies kann nach einem Sturz, einem Biss, einer Operation oder anderen Ursachen passieren, die dazu führen, dass die Haut beschädigt wird. Die Narbe zeigt sich als sichtbares Merkmal, wenn die Wunde verheilt ist. Eine Narbe kann dabei unterschiedlich aussehen.

Beispiele für Narben sind:

  • Rote Narben
  • Weiße Narben - pigmentlos
  • Dunkel gefärbte Narben
  • Akne-Narben
  • Operationsnarben
  • Oberflächliche Narben
  • Tiefliegende Narben

Narbensalbe & Dehnungsstreifen Öl

Narbenpflege mit Teebaumöl bei Dehnungsstreifen, Narben und Cellulite

€9,99

Produkt ansehen

Warum bekommst Du Narben? 

Um zu verstehen, warum es überhaupt zu Narben kommt, wenn Du stürzt, oder vom Nachbarshund gebissen wirst, musst Du tiefer in die Zusammensetzung der Haut eintauchen.

Die drei Teile Deiner Haut

Deine Haut besteht aus Oberhaut, Lederhaut und Unterhaut.

Die Oberhaut kannst Du mit bloßem Auge sehen - und sie ist die dünnste Schicht. Die Zellen der Oberhaut erneuern sich in einem Intervall von einigen Wochen oder wenigen Monaten.

Die Lederhaut hingegen kannst Du nicht sehen, wenn Du in den Spiegel schaust. Sie besteht aus einer Zusammensetzung von Fasern. Hier sind es also nicht die Zellen, die ausgetauscht werden, sondern Fasern, die sich langsam erneuern.

Die Unterhaut besteht primär aus Bindegewebszellen. Sie haben die Funktion einer Art Stützkissen und Isolation.

Deine Narben entstehen in der Lederhaut

Nicht alle Wunden werden zu Narben. Doch Du bekommst eine Narbe, wenn Deine Wunde tiefer als die Oberhaut reicht, nämlich bis in die Lederhaut oder noch tiefer. Hier gibt es keine Zellen, um die Haut zu erneuern, doch im Wundheilprozess werden viele neue Fasern gebildet.

Wenn es zu einem Ungleichgewicht in den Fasern kommt, hat der Körper nicht die Kapazitäten, um sie in gleicher Weise wieder zusammenzusetzen, wie sie von Natur aus waren. Das bedeutet, dass es unordentlich wird im Fasersystem, und dass die Haut anders aussieht als zuvor.

Narben verschwinden nicht wieder

Wenn Du ersteinmal eine Narbe bekommen hast, bedeutet das leider, dass Du damit den Rest Deines Lebens leben musst. Eine Narbe verschwindet nicht wieder. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie sich nicht verändert.

Anfangs wird die Narbe meist stark gerötet und geschwollen sein, doch nach einiger Zeit verschwinden Rötung und Schwellung wieder. Aber nach etwa einem Jahr hat der Körper getan was er kann, um das Aussehen der Narbe zu verbessern. Die Fasern in der Lederhaut werden nach wie vor ausgetauscht, doch die Verbesserung wird mit bloßem Auge nicht mehr erkennbar sein.

Obwohl eine Narbe nie wieder verschwindet, ist das nicht gleichbedeutend damit, dass Du nichts gegen ihre Sichtbarkeit tun kannst. Lies hier mehr darüber, und erfahre mehr zur Behandlung von Narben.


So kannst Du Narben pflegen

Es gibt verschiedene Methoden, die Du anwenden kannst, wenn Du Deine Narben reduzieren und ihre Sichtbarkeit vermindern möchtest.

Im Folgenden gehen wir näher auf diese Punkte ein:

  • Hautpflege
  • Injektionen
  • Laser 

Behandlung von Narben mit Hautpflege

Mit einer guten und nährenden Hautpflege kannst Du Deine Narben pflegen und weniger sichtbar machen. Je früher Du damit anfängst, desto besser. Es ist jedoch nie zu spät, das Aussehen einer Narbe zu verbessern.

Body Oil von Australian Bodycare ist ein Öl, dass die Haut mit einer Kombination aus nährenden Inhaltsstoffen weich macht und nährt, sodass Deine Haut gepflegt wird, und alle Arten von Narben, Dehnungsstreifen und Pigmentveränderungen reduziert werden.

Die Haut wird durch das Öl bis in die Tiefe mit Feuchtigkeit versorgt - und insbesondere Feuchtigkeit ist ein wichtiger Grundstein für eine gesunde Haut, und für doe verminderte Sichtbarkeit von Narben.

Das Öl enthält aktive Inhaltsstoffe, wie Teebaumöl, Mandelöl, Sonnenblumenöl und Squalan in einer einzigartigen Kombination. Teebaumöl wirkt gegen Bakterien, während Sonnenblumenöl große Mengen Vitamin-E enthält, welches eine wichtige Quelle für das verbesserte Aussehen von Narben ist.

In einer Verbraucherstudie hat sich das Öl als vorteilhaft, mit sichtbaren Effekten auf das Erscheinen von Narben bei 63% der Testpersonen gezeigt.

So verwendest Du das Öl - und denke daran, geduldig zu sein

Das Öl kann zur Verbesserung von Narben am Körper und im Gesicht verwendet werden. Es ist gebrauchsfertig, und sollte deshalb nicht verdünnt werden.

Verwende das Öl auf der sauberen und trockenen Haut. Trage ein paar Tropfen auf die Hautbereiche auf, die Du pflegen möchtest, und massiere es sanft in die Haut ein. Das Öl fettet nicht und zieht schnell ein.

Wenn Du das Aussehen Deiner Narben verbessern möchtest, ist es wichtig, dass Du Dich mit Geduld bewaffnest. Narben verbessern sich nicht von einem Tag auf den anderen. Es bedarf Fleiß und Zeit.

Narbensalbe & Dehnungsstreifen Öl

Narbenpflege mit Teebaumöl bei Dehnungsstreifen, Narben und Cellulite

€9,99

Produkt ansehen

Behandlung von Narben mittels Injektionen

Eine Narbe kann eine Vertiefung in der Haut sein. Das bedeutet, dass es an Fülle in der Narbe fehlt, sodass sie nach innen ”ausbeult”. In diesem Fall kannst Du eine Behandlung durch Injektionen vornehmen lassen.

Hier werden mikroskopische Silikonöl-Tropfen in die Narbe gespritzt, sodass sie angehoben wird, und auf dem gleichen Niveau wie der Rest der Haut liegt. Auf diese Weise wird die Narbe geebnet. Du kannst nur sehr wenig Flüssigkeit auf einmal gespritzt bekommen, weswegen die Behandlung für ein optimales Resultat 2-3-mal wiederholt werden muss.

Ebenso wie die Narbe vertieft sein kann, kann sie auch angeschwollen sein. Dies nennt man eine verdickte Narbe. Auch hier können Injektionen zur Verbesserung der Erscheinung der Narbe beitragen. Das Gewebe der Narbe wird durch ein paar Tropfen Nebennieren-Hormone verdichtet, sodass die Schwellung der Narbe zusammenfällt. In der Regel bedarf es 2-5 Behandlungen, um die besten Resultate zu erzielen. Dies hängt auch von der Dicke der Narbe ab.

Behandlung von Narben durch Laser

Verschiedene Arten von Narben können auch effektiv mit Lasern behandelt werden. Die Art des verwendeten Lasers hängt vom Aussehen und Beschaffenheit der Narbe ab.

Es gibt verschiedene Laser in diesem Bereich. Unter anderem der IPL-Laser, der besonders geeignet bei roten und dunkel gefärbten Narben ist. Der Laser funktioniert durch eine Lichtimpulsbehandlung, wobei die Farbpigmente ”gesprengt” werden, sodass die Rötung sich reduziert, und die Narbe weniger deutlich sichtbar ist.

Sowohl CO2-Laser als auch fraktionierte CO2-Laser haben einen bessernden Effekt auf das Narbenbild. CO2-Laser sind ein Klassiker auf dem Markt, sind jedoch eine invasivere Behandlung als ein fraktionierter Laser.

Der CO2-Laser ”brennt” die äußersten Hautzellen weg, sodass ein neues, feineres Netz an Kollagenfasern in der Haut gebildet wird. Die neuen Fasern sind kürzer, weswegen die Haut sich zusammenzieht, sodass die Oberfläche glatter wird als zuvor. Bei diesem Laser besteht eine Heilungsphase von ca. acht Tagen, und Du musst darauf achten, die Haut die nächsten 3-6 Monate vor Sonnenlicht zu schützen.

Der fraktionierte CO2-Laser ist milder, aber etwas weniger effektiv. Um das gleiche Resultat zu erreichen, bedarf es deshalb mehrere Behandlungen. Die Haut wird punktuell, in winzig kleinen Punkten erwärmt, die bis in die Lederhaut reichen, sodass neue, elastische Kollagenfasern gebildet werden. Dies verleiht Deiner Haut Straffheit und eine ebenmäßigere Oberfläche.

Auch hier ist es wichtig, direktes Sonnenlicht für mindestens 3 Monate zu meiden.


Andere gute Tipps zur Narbenpflege

Der beste Weg, um eine Narbe zu behandeln ist es, die Wunde professionell behandeln zu lassen. Auf diese Weise erreichst Du eine bessere Heilung und eine ”schönere” Narbe. Das bedeutet, es ist wichtig dafür zu sorgen, dass keine Infektion in die Wunde gelangen kann - sonst kann es zu hässlichen Narben kommen.

Die besten Voraussetzungen für eine gute Verheilung von Wunden und Narben sind: 

  • Rauchen vermeiden ­– Rauchen ist extrem schlecht für Wundheilung
  • Lebe gesund und achte auf eine vitamin- und nährstoffreiche Ernährung
  • Halte Dich fern von direkter Sonne - Verwende Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor
  • Trage locker sitzende Kleidung - so wird die Wunde während der Heilung nicht weiter gereizt

Narbensalbe & Dehnungsstreifen Öl

Narbenpflege mit Teebaumöl bei Dehnungsstreifen, Narben und Cellulite

€9,99

Produkt ansehen