Anne Thestrup Meimbresse, Klinische Pharmazeutin

Durchgelesen von Anne Thestrup Meimbresse

Klinische Pharmazeutin, Varde Apotek

Schau Dir hier Annes Profil an »
Inhaltsverzeichnis:

 

Was ist der Unterschied zwischen Fluorid und Fluor?

Fluor ist im Allgemeinen ein Element, das in unserem Skelett, im Trinkwasser und in verschiedenen Lebensmitteln vorkommt. Es wird auch Fluorid genannt, weil es ein Ion ist, das mit anderen Ionen Salze bildet, wie z. B. Natriumfluorid - und genau diese Chemikalie, das Fluoridsalz, ist in Zahnpasta enthalten.

Es gibt verschiedene Arten von Fluor, sodass das Fluorid in Deiner Zahnpasta nicht dasselbe ist wie das Fluorid in Pizzakartons und in der Verpackung von Mikrowellenpopcorn.

Im Großen und Ganzen lässt sich der Stoff in problematische und anorganische Stoffe unterteilen. Im Folgenden erfährst Du mehr über den Unterschied zwischen ihnen.

Die giftigen Fluoride

Viele Menschen verwechseln fälschlicherweise Fluorid, das in Zahnpasta enthalten ist, mit den giftigen fluorierten Substanzen, die auch als PFAS bekannt sind. Fluorchemikalien sind künstlich hergestellte Chemikalien, die in der Natur lange Zeit abgebaut werden. 

Sie reichern sich in den Organen von Tieren und Menschen an, weshalb sie unter anderem im Verdacht stehen, das Immunsystem zu schwächen, Krebs zu verursachen und den Cholesterinspiegel zu erhöhen

Fluorchemikalien werden häufig verwendet, um Regenkleidung oder Backpapier wasser- und fettabweisend zu machen. Man findet sie in Teflon auf Küchenutensilien, in verschiedenen Produkten wie Lebensmittelverpackungen (z. B. Pizzakartons) und Reinigungsmitteln. Sie sind auch in schädlichen Produkten wie Rattengift und Nervengas zu finden.

In Zahnpasta enthaltene Fluoride

Die anorganischen Fluoride haben im Gegensatz zu den giftigen Fluorvarianten positive Eigenschaften. Anorganisches Fluor liegt in Form von Fluorid vor, das nachweislich die Entstehung von Karies hemmt (Zahnlöcher), weshalb man häufig Zahnpasta mit Fluorid findet.

Aus demselben Grund ist dies auch die Zahnpasta, die die meisten Zahnärzte empfehlen. Deshalb enthält die Zahnpasta von Australian Bodycare auch Fluorid.

Teebaumöl Zahnpasta
Zahnsteinentferner Zahnpasta zur Pflege bei Parodontose
+15.000 Bewertungen
Normaler Preis €9,99
Verkaufspreis €9,99 Normaler Preis
Teebaumöl Zahnpasta - Zahnsteinentferner Zahnpasta zur Pflege bei Parodontose

Fluorid in Zahnpasta ist nicht gefährlich

In den Medien wurde viel über Fluor oder Fluoride berichtet. Selbst wenn es nicht mit fluorierten Toxinen verwechselt wird, kann eine große Menge Magenprobleme verursachen und in schweren Fällen zu lebensbedrohlichen Vergiftungen führen.

Es erfordert jedoch eine sehr hohe Aufnahme von einem Gramm Fluorid. 

Zahnpasta darf nur 0,15 Gramm pro 100 Gramm enthalten, was bedeutet, dass man an einem Tag eine sehr große Menge Zahnpasta konsumieren müsste, um eine Fluoridvergiftung zu riskieren. 

Das entspricht dem Verzehr von sechs Tuben Zahnpasta in einem kurzen Zeitraum.

Du kannst also bedenkenlos Deine Zähne mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta putzen, da diese aufgrund ihrer geringen Konzentration völlig unschädlich ist. 

Es wird empfohlen, bei jedem Zähneputzen das Äquivalent einer Erbse oder eines kleinen Fingernagels zu verwenden. Daher ist es unrealistisch, einer Gesundheitsgefährdung durch fluoridhaltige Zahnpasta zu sprechen. Man muss einfach große Mengen an einem Tag zu sich nehmen, damit dies der Fall ist.

Warum ist Fluorid in Zahnpasta enthalten?

Fluorid hat die einzigartige Fähigkeit, die Zähne wirksam vor Karies zu schützen und die frühe Entstehung von Karies zu verhindern. Darüber hinaus schützt es vor Säureangriffen durch Speisen und Getränke. 

Fluoridzahnpasta schützt den Zahnschmelz, was sich bei längerer Anwendung bemerkbar macht. Wenn Du viele säurehaltige Getränke wie Limonaden und Säfte trinkst, kann es daher eine gute Idee sein, eine fluoridhaltige Zahnpasta zu verwenden. 

Da die Substanz auch die Entstehung von Karies hemmt, ist es sinnvoll, die Zahnpasta auch als vorbeugende Maßnahme zu verwenden, um Zahnprobleme zu vermeiden.

Was sind die Vorteile von Fluorid in Zahnpasta?

Hier ist eine Liste der Vorteile von Fluorid in Zahnpasta:

  • Vorbeugung von Karies: Hilft, den Zahnschmelz zu stärken und macht ihn widerstandsfähig, so dass Du die frühen Stadien von Karies verhindern kannst.
  • Bekämpfung von Plaque: Kann helfen, die Menge an Plaque, die sich auf den Zähnen bilden kann, zu reduzieren, indem es Bakterien abtötet und ihr Wachstum hemmt.
  • Verbesserte Ästhetik: kann dazu beitragen, das Aussehen Deiner Zähne zu verbessern, indem Verfärbungen verhindert werden, damit Deine Zähne weiß bleiben.

Teebaumöl Zahnpasta
Zahnsteinentferner Zahnpasta zur Pflege bei Parodontose
+15.000 Bewertungen
Normaler Preis €9,99
Verkaufspreis €9,99 Normaler Preis
Teebaumöl Zahnpasta - Zahnsteinentferner Zahnpasta zur Pflege bei Parodontose

Vorbeugung von Zahnproblemen mit unserer Fluoridzahnpasta

Wenn Du Karies vorbeugst und den Zahnschmelz stärken willst, solltest Du Zahnpasta mit Fluorid verwenden, wie die meisten Zahnärzte empfehlen.

Du kannst auch zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und unsere Teebaumöl Zahnpasta verwenden, die 1450 ppm Fluorid enthält, um denjenigen zu helfen, die unter Zahnfleischbluten oder Mundgeruch leiden.

1450 ppm bedeutet, dass 1450 Gramm von 1.000.000 Gramm Zahnpasta aus Fluorid bestehen. Das ist die Menge, die Du normalerweise in den meisten Zahnpastatuben findest und obwohl sie recht gering ist, reicht sie aus, um Deine Zähne optimal zu schützen.

Zusätzlich zu Fluorid und Zink enthält die Zahnpasta Teebaumöl, welches Bakterien bekämpft und den Zahnschmelz vor Karies schützt. Außerdem sorgt sie für einen frischen Atem, wenn Du dir morgens die Zähne putzt.

Verwende die Zahnpasta für Deine tägliche Zahnpflege

Die Zahnpasta von Australian Bodycare kann bei Zahnfleischentzündungen, Zahnfleischbluten und Paradontose verwendet werden. Du kannst Deine Zähne zweimal täglich mit der Zahnpasta putzen - morgens und abends.

Folge diesen einfachen Schritte:

  1. Befeuchte Deine Zahnbürste und targe etwa einen Zentimeter Zahnpasta auf.
  2. Putze Deine Zähne mindestens zwei Minuten lang gründlich. Es ist wichtig, alle Zähne zu putzen – denk auch an die Backenzähne.
  3. Spuke überschüssige Zahnpasta aus. 

Spüle Deinen Mund nicht aus, denn es ist gesund für Deine Zähne, wenn die Zahnpasta auf den Zähnen bleibt. Daher solltest Du mindestens 30 Minuten warten, bevor Du isst, trinkst oder Mundwasser verwendest.

Ist Zahnpasta ohne Fluorid gut?

Die weltweite Forschung ist so überzeugend, dass es keinen Zweifel gibt. In mehr als 100 Studien haben Menschen, die keine fluoridhaltige Zahnpasta verwendet haben, weitaus mehr Karies als Menschen, die fluoridhaltige Zahnpasta verwendet haben

Die Angst vor Fluoridvergiftungen hat jedoch viele Menschen dazu veranlasst, fluoridfreie Zahnpasta zu verwenden, obwohl dies der allgemeinen Empfehlung widerspricht.

Jeder muss für sich selbst abwägen, ob die präventive und positive Wirkung gegen Karies das Risiko einer Fluoridvergiftung überwiegt, wenn man eine große Menge Zahnpasta auf einmal konsumiert. 

Du kannst jederzeit Deinen Zahnarzt um Rat fragen.


FAQ


Wie viel Zahnpasta sollte ich verwenden?

Du solltest bei jedem Zähneputzen etwa einen Zentimeter Zahnpasta verwenden. Das entspricht in der Regel einer Erbse oder einem kleinen Fingernagel. 

Was ist Fluor?

Fluorid ist ein Element, das die Zähne schützt und den Zahnschmelz gegen Bakterien stärkt.


Was ist Fluorid?

Fluorid ist eine chemische Substanz, die auch als Fluor bekannt ist. Es sollte nicht mit den giftigen fluorierten Substanzen verwechselt werden, die unter anderem in Waschmitteln, Pizzakartons und Mikrowellenpopcornverpackungen zu finden sind. 


Wie viel Fluorid sollte in Zahnpasta enthalten sein??

Die Fluoridmenge ist in der Liste der Inhaltsstoffe auf der Zahnpastatube zu finden. Erwachsene sollten ihre Zähne mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta von 1450 bis 1500 ppm putzen (etwa ein Zentimeter Zahnpasta pro Putzen).

Der empfohlene Gehalt in Zahnpasta für Kinder unter drei Jahren liegt in der Regel bei maximal 1100 ppm, kann aber je nach Fluoridgehalt des Trinkwassers in Deiner Gemeinde variieren.

Teebaumöl Zahnpasta
Zahnsteinentferner Zahnpasta zur Pflege bei Parodontose
+15.000 Bewertungen
Normaler Preis €9,99
Verkaufspreis €9,99 Normaler Preis
Teebaumöl Zahnpasta - Zahnsteinentferner Zahnpasta zur Pflege bei Parodontose

Mach es wie 50.000 andere - folge uns auf Instagram