Pickel in der Pubertät – so bekommst du eine reinere Haut

Professionell aktualisiert: 14/3/2022

In der Pubertät durchlebst du eine Phase, in der dein Körper hormonell auf Hochtouren läuft. Leider äußert sich das nicht immer positiv und viele Teenager leiden vor allem unter unreiner Haut und Pickeln.

Warum insbesondere die Pubertät Pickel und Mitesser zu Höchstform auflaufen lässt und was du dagegen tun kannst, wir erklären es dir im folgenden Blog.

Durchgelesen von Anne Thestrup Meimbresse

Apotheker, Klinische Pharmazeutin
Anne hat einen Master in Pharmazie von der Süddänischen Universität, und arbeitet seit einigen Jahren als klinische Pharmazeutin in der Apotheke.Hier berät Sie sowohl Kunden als auch Ärzte über die optimale Anwendung von Arzneimitteln.

Deine Waffe gegen Pickel in der Pubertät: Das 4 Step Face Care

Eine hochwertige Gesichtspflegeroutine ist das A und O, wenn du Pickel in der Pubertät loswerden möchtest. Gut, dass das Gesichtspflegeset 4 Step Face Care von Australian Bodycare dir dafür alles an die Hand gibt, was du benötigt. Entdecke 4 hochwirksame Produkte, ein Waschgel, ein Gesichtswasser, eine Feuchtigkeitscreme und einen Anti-Pickel-Stift, allesamt mit Natur-Wirkpower durch Teebaumöl.

Das Ergebnis nach 4-wöchiger Anwendung des Gesichtspflege 4er Set

4er Anti Pickel Set für unreine Haut

Gegen Mitesser & Pickel im Gesicht und am hals | Bei roten Flecken und fettiger Haut

€39,99

Produkt ansehen

Wende das Gesichtspflegeset am besten wie folgt an:

Verwende die 4 Produkte des Sets am besten immer in Kombination miteinander, denn dafür sind sie gedacht und du kannst auf diese Weise die bestmöglichen Ergebnisse erzielen. Verwende das Set am besten täglich und gehe dabei wie folgt vor:

Schritt 1:

Den ersten und wichtigsten Schritt bildet die gründliche Reinigung deiner Haut – mit unserem Face Wash.

Dieses Waschgel lässt sich mit Wasser angenehm aufschäumen und befreit deine Haut von überschüssigem Talg, Bakterien, Make Up und anderen entzündungsfördernden Rückständen.

Schritt 2:

Im zweiten Schritt verwendest du das Face Tonic und bereitest deine Haut ideal auf die Feuchtigkeitspflege vor.

Das Gesichtswasser reinigt deine Haut nochmals und hinterlässt angenehme Frische.

Schritt 3:

Den dritten Schritt bildet die Feuchtigkeitspflege deiner Haut – mit unserer Face Cream.

Auch dieser Schritt ist wichtig: Nach der Reinigung benötigt deine Haut wieder eine gute Portion Feuchtigkeit, um nicht auszutrocknen. Damit sie gesund und frisch bleibt, verwendest du nun deshalb unsere Feuchtigkeitscreme und stellst so wieder ein Gleichgewicht her.

Übrigens: Die Formulierung der Face Cream ist leicht und nicht fettend, was besonders wichtig ist bei Pickeln in der Pubertät. Denn so wird sichergestellt, dass die Creme nicht die Entstehung neuer Pickel und Unreinheiten fördert.


Wieso bekommst du überhaupt Pickel in der Pubertät?

Bestimmt hast du bereits festgestellt, dass sich dein Körper seit Beginn deiner Pubertät insgesamt verändert hat. Nicht nur deine Haut spielt verrückt, auch deine Emotionen werden stärker und dein gesamter Körper verändert sich, innerlich wie auch äußerlich. Hinter all dem stecken die Sexualhormone Östrogen und vor allem Testosteron.

Vielleicht hast du von diesen Hormonen schon einmal gehört, als männliches und weibliches Sexualhormon. Tatsächlich kommt, vor allem bei Mädchen, aber beides stark zum Einsatz in der Pubertät. Und zurück zur Haut: Ein Anstieg des Testosteronspiegels ist bei Mädchen wie auch Jungen der Grund für vermehrte Pickel in der Pubertät.

Aber was hat Testosteron mit unreiner Haut zutun?

Testosteron sorgt dafür, dass die Aktivität der Talgdrüsen angekurbelt wird. Talgdrüsen produzieren Talg, also Hautfett – und in deiner Pubertät tun sie das im Übermaß. Die Folge: Deine Haut ist völlig überladen mit Hautfett, das die Poren an der Hautoberfläche verstopft. In Zusammenspiel mit Bakterien entsteht daraufhin eine Entzündung in der Talgdrüse – und ein Pickel ist geboren.

Dieser Prozess findet wieder und wieder statt und sorgt in der Folge für ein unreines Hautbild, für Mitesser und Pickel bis hin zu schweren Formen von Akne.

Kann ich irgendetwas dagegen tun?

Dass deine Haut dazu neigt, Pickel in der Pubertät entstehen zu lassen, kannst du wegen des hormonellen Hintergrundes kaum verhindern. ABER du kannst ein bisschen eingreifen und mit einer gezielten und vor allem konsequenten Hautpflegeroutine einen Unterschied machen.

Denn für deine Haut ist es in diesem Moment am allerwichtigsten, dass du sie von überschüssigem Talg sowie von Bakterien und Schmutzrückständen befreist, die jede Mirkoentzündung der Talgdrüsen (=Pickel) noch schlimmer machen und die Entstehung neuer begünstigen.

Daher ist es auch so wichtig, dass du eine wie oben beschriebene Pflegeroutine, zum Beispiel mit Hilfe des 4 Step Face Care regelmäßig, am besten zweimal täglich durchführst.

Vorsicht vor zu aggressiven „Pflege“produkten

Häufig werden sehr aggressive, stark austrocknende Hautreinigungs- und Pflegeprodukte beworben, die sich angeblich bestens für Teenager-Haut eignen sollen. Hier ist allerdings Vorsicht geboten, denn aufgrund der oftmals zu starken Formulierung können sie das Problem unreiner Haut sogar noch verschlimmern.  Denn werden der Haut zu viel Fett und Feuchtigkeit entzogen, reagiert diese mit einer noch stärkeren Talgproduktion, um für Ausgleich zu sorgen.

Achte also unbedingt auf die Wahl gut hautverträglicher Produkte, die deine Haut nicht zu sehr reizen.


Pickel in der Pubertät – was hilft Mädchen / Jungen?

Finger weg von dicken Schichten Make Up

Ja, es ist schwer zu widerstehen, aber Mädchen (und natürlich auch Jungen!) mit unreiner Haut und Pickeln in der Pubertät sollten diese nicht noch zusätzlich mit schwerem Make Up und dicken Foundation-Schichten belasten.

Du musst dir vorstellen: Mit viel Schminke verstopfst du deine Poren zusätzlich, außerdem ist eine Bakterienbelastung vorprogrammiert. Zudem wird vor allem Teint-Make Up meist auf Ölbasis produziert – Gift für deine unreine Haut, die so noch fettiger und unreiner wird.

Wenn du dich unbedingt und gern schminken möchtest, dann greife ausschließlich zu Foundation, die nicht ölbasiert ist (zum Beispiel stattdessen auf Wachsbasis). Achte außerdem auf Hygiene beim Schminken selbst (nicht mit schmutzigen Fingern etc.).

Finger weg von ölhaltiger Pflege – und Finger weg von den Pickeln selbst!

Ebenso wichtig für beide Geschlechter: Verwende keine Pflege, die viel Öl enthält, deine Haut somit noch fettiger macht und sie nur umso mehr belastet.

Und apropos belasten: Finger weg von den Pickeln selbst! Widerstehe dem Drang, Pickel auszudrücken. Meist verschlimmert das die Entzündung umso mehr, du reizt und beschädigst deine Haut unnötig und außerdem kann es zu dauerhaften Vernarbungen kommen. Behandle stark entzündete Pickel lieber mit unserem Spot Stick – das ist auch viel weniger schmerzhaft.

4er Anti Pickel Set für unreine Haut

Gegen Mitesser & Pickel im Gesicht und am hals | Bei roten Flecken und fettiger Haut

€39,99

Produkt ansehen