Pickel vor der Periode wirksam bekämpfen

Professionell aktualisiert: 27/7/2022

Pickel vor der Periode sind lästig, aber kaum zu verhindern – denn Sie treten ganz natürlich auf. Neben Pubertät, Schwangerschaft und Wechseljahren ist die Periode eine weitere, sich wiederholende Phase für Frauen und Mädchen, in der der Hormonhaushalt kräftig durcheinandergewirbelt wird.

Das Gute ist: Mit gezielter Hautpflege und ein paar Tricks kannst du Pickel vor der Periode effektiv in den Griff bekommen. Wir erklären dir, wie.

Durchgelesen von Anne Thestrup Meimbresse

Apotheker, Klinische Pharmazeutin
Anne hat einen Master in Pharmazie von der Süddänischen Universität, und arbeitet seit einigen Jahren als klinische Pharmazeutin in der Apotheke.Hier berät Sie sowohl Kunden als auch Ärzte über die optimale Anwendung von Arzneimitteln.

Mit guter Gesichtspflege den Unterschied machen

Auch wenn Pickel vor der Periode ganz normal und ein natürliches „Symptom“ deines Zyklus sind, kannst du deine Haut mit dem 4 Step Face Care von Australian Bodycare dennoch reiner pflegen und gesund strahlen lassen.

Das Gesichtspflegeset besteht aus einem Waschgel, einem Gesichtswasser, einer Feuchtigkeitscreme und einem Anti-Pickel-Stift. Alle 4 Produkte nutzen die Naturpower von Teebaumöl und sind deshalb besonders wirksam.

Das Ergebnis nach 4-wöchiger Anwendung des Gesichtspflege 4er Set

4er Anti Pickel Set für unreine Haut

Gegen Mitesser & Pickel im Gesicht und am hals | Bei roten Flecken und fettiger Haut

€39,99

Und so wendest du das 4 Step Face Care Set am besten an:

Freue dich bei unserem Gesichtspflegeset auf jede Menge natürliche Inhaltsstoffe und beste Verträglichkeit. Die 4 Produkte des Sets sind dafür gedacht, in Kombination miteinander verwendet zu werden.

Wir empfehlen dir deshalb, das auch immer zu tun, um die besten Ergebnisse bei Pickeln vor der Periode zu erzielen. So solltest du dann idealerweise vorgehen:

Schritt 1:

Der erste und wichtigste Schritt, wenn es um Pickel im Allgemeinen geht: Reinige deine Haut mit dem Face Wash.

Hierbei handelt es sich um ein mildes Waschgel, das in Kontakt mit Wasser aufschäumt. Massiere den Schaum in deine Gesichtshaut und spüle anschließend alles mit klarem Wasser ab.

Mit der Reinigung mit Hilfe des Waschgels stellst sicher, dass Bakterien und Schmutz von deiner Haut entfernt werden. Und das ist auch gut so, denn diese würden ansonsten bestehende Pickel sowie die Entstehung neuer Pickel vor der Periode fördern.

Schritt 2:

Im zweiten Schritt deiner Gesichtspflegeroutine nutzt du das Face Tonic, unser bewährtes Gesichtswasser, das deine Haut nach der Reinigung erfrischt und ideal auf die Feuchtigkeitspflege vorbereitet.

Tränke hierfür einen Wattepad mit dem Face Tonic und streiche mit diesem anschließend über deine gesamte Gesichtshaut.

Schritt 3:

Im dritten Schritt pflegst du deine Haut mit der Face Cream – am besten, wenn deine Haut vom Gesichtswasser noch feucht ist, denn dann kann die Pflege am besten wirken.

Die Face Cream versorgt deine Haut mit viel Feuchtigkeit und stellt so im Anschluss an die Reinigung das Gleichgewicht wieder her. So kannst du sicher sein, dass deine Haut nicht austrocknet und trotz der Reinigung gesund bleibt. Übrigens: Die Feuchtigkeitscreme ist angenehm leicht und nicht fettend und begünstigt somit auch nicht die Entstehung neuer Pickel vor der Periode.

Schritt 4:

Ein Pickel-Killer in Stiftform – unser Spot Stick macht Pickeln gezielt den Garaus.

Hierfür trägst du den Anti-Pickel-Stift ganz einfach direkt auf den Pickel auf. Die im Spot-Stick enthaltenen, hochkonzentrierten Wirkstoffe gehen effektiv gegen die Entzündung der Talgdrüse (= Pickel) vor, ohne die restliche Haut auszutrocknen.

4er Anti Pickel Set für unreine Haut

Gegen Mitesser & Pickel im Gesicht und am hals | Bei roten Flecken und fettiger Haut

€39,99

Warum bekomme ich überhaupt Pickel vor der Periode?

Die Antwort auf diese Frage lautet: Hormone, Hormone und nochmals Hormone. In deinem Zyklus als Mädchen/Frau unterliegt dein Körper monatlich straken hormonellen Schwankungen.

Die zwei ausschlaggebenden Hormone, die sich auch entscheidend auf deine Hautgesundheit auswirken, sind dabei die Sexualhormone Östrogen und Testosteron.

Chaos in der Hormonküche

Du musst dir vorstellen, dass sich in deinem Körper an eigentlich jedem Tag des Monats ein unterschiedlich gewichtetes Zusammenspiel von Östrogen und Testosteron ereignet. Je nachdem, welches Hormon „überwiegt“, passieren die jeweiligen Phasen deines Zyklus und umgekehrt – und das zeigt sich auch an deiner Haut. Hier einmal eine kleine Übersicht:

1) Phase: Periode bis Eisprung – Niedrigwasser beim Östrogen

Der erste Tag der Periode markiert auch den ersten Tag deines Monatszyklus. Während deiner Menstruation ist das Hormonlevel allgemein niedrig, und vor allem die Östrogenproduktion geht zurück.

Deine Haut zeigt das durch vermehrte Trockenheit, sie ist weniger rosig und sensibler, denn sie kann in dieser Zeit durch eine verminderte Talgproduktion nur schlecht Feuchtigkeit speichern.

Nach deiner Periode steigt der Östrogenspiegel wieder, denn nun bereitet sich dein Körper auf die Befruchtung der Eizelle und auf den Aufbau neuer Gebärmutterschleimhaut vor. Deine Haut zeigt sich in dieser Zeit, durch das vermehrte Östrogen, rosig, prall und strahlend.

2) Phase: Rundum den Eisprung – Östrogen auf dem Vormarsch

Rundum den Eisprung ist das Östrogen-Level auf seinem Höchststand. Auch die Testosteronkonzentration ist in dieser Phase leicht erhöht.

Beste Zeiten für deine Haut, die sich unter diesem ausgeglichenen Hormonniveau äußerst wohlfühlt – sie zeigt es dir durch ein strahlendes, reines Erscheinungsbild.

3) Phase: Nach dem Eisprung bis zur nächsten Menstruation

Wurde die Eizelle nach dem Eisprung nicht befruchtet, kommt es in deinem Körper nun zu einem hormonellen Turnaround. Das Östrogen-Level fällt ab, das Testosteron-Level hingegen steigt deutlich an, denn nun bereitet sich dein Körper bereits auf die nächste Menstruation vor.

Schwierige Zeiten für deine Haut: Durch die vermehrte Ausschüttung von Testosteron werden die Talgdrüsen angeregt und produzieren Hautfett im Übermaß. Die Folge: Deine Haut glänzt stark, deine Poren verstopfen und es bilden sich Pickel vor der Periode.

In dieser Phase benötigt deine Haut ein bisschen Extra-Zuwendung. Achte besonders auf eine gute, regelmäßige Reinigung deiner Haut, sodass Pickel und Unreinheiten es etwas schwerer haben. Konsequent morgens und abends angewendet, hast du mit einer hochwertigen Gesichtspflegeroutine beste Chancen, Pickeln vor der Periode entgegenzuwirken.


Was kann ich außerhalb einer guten Gesichtspflege noch tun?

Ein gesunder Lebensstil ist die beste Waffe gegen Pickel vor der Periode. Ist also mit ca. 7 Tagen vor deiner Menstruation die „gefährliche Zeit“ angebrochen, achte besonders auf ausreichend Bewegung und eine gesunde, vitaminreiche Ernährung.

Denn Bewegung fördert die Durchblutung der Haut, Schweiß reinigt die Haut von Innen und übermäßiger Talg kann besser abfließen.

Ebenso positive Effekte hat vor allem eine gesunde Ernährung mit vielen Lebensmitteln, die reich an Antioxidantien sind. Hierzu zählen zum Beispiel frisches Gemüse und Obst. Plus: Auch viel Wasser und ungesüßte Tees helfen der Hautgesundheit.

4er Anti Pickel Set für unreine Haut

Gegen Mitesser & Pickel im Gesicht und am hals | Bei roten Flecken und fettiger Haut

€39,99