Schnelle Lieferung nach Deutschland & Österreich

Geh deine Fersenrisse in 3 Schritten an

Rissige Fersen entstehen, weil die Haut trocken ist. Wenn die Fersen gleichzeitig überlastet werden, wird die Haut hart. Vorbeugung ist die beste Behandlung Eine tägliche Pflege ist daher wichtig, um Fersenrisse loszuwerden und ihnen vorzubeugen.

3 einfache Schritte, damit Fersenrisse der Vergangenheit angehören


1) Feuchtigkeit, Feuchtigkeit und nochmals Feuchtigkeit

Eine tägliche Feuchtigkeitspflege beugt rissigen Fersen vor. Eine Fußcreme mit Urea und Teebaumöl ist eine gute Wahl für trockene Füße. Wenn die Fersen bereits rissig sind, solltest du dich für eine Fersencreme mit einem hohen Gehalt an Urea entscheiden.


2) Trage ordentliche Schuhe

Offene Schuhe und Schuhwerk, das nicht richtig sitzt, können die Fersen überlasten. Das kann zu rissigen Fersen und Hühneraugen führen.


3) Vermeide lange Fußbäder

Hin und wieder kannst du ein Fußbad machen. Aber nicht täglich, da Wasser die Haut austrocknet. Bei einem Fußbad kannst du ein paar Tropfen reines Teebaumöl ins Wasser geben. Teebaumöl bekämpft die Bakterien in den Fersenrissen.

>> Finde hier Fußpflegeprodukte für gesunde und gepflegte Füße <<