Shampoo gegen fettige Haare

Probiere unsere Produktserie an Shampoos gegen fettige Haare und verleihe Deinem fettigen Haar ein schöneres und gesünderes Aussehen, sowie ein fantastisches, weiches Gefühl. Finde unser Haarshampoo gegen fettiges Haar hier auf der Seite.

Wenn Du Probleme mit fettigem und mattem Haar hast, dann probiere unser Shampoo und Conditioner gegen fettige Haare mit Teebaumöl. Erlebe, wie natürliche Öle Dein Haar gesund und schön aussehen lassen, komplett ohne Parabene.

Fettiges Haar | 

Fettige Haare können schwer in den Griff zu bekommen sein. Deshalb ist es wichtig, dass Du ein geeignetes Haarshampoo gegen fettiges Haar verwendest, dass Dein Haar gleichzeitig mit ausreichend Nährstoffen versorgt.

Dies erhältst Du durch unser Shampoo für fettiges Haar, das mehr als 150 Nährstoffe aus dem natürlichen Teebaumöl enthält. Das natürliche Teebaumöl in unseren Produkten gegen fettiges Haar hat eine reinigende und antiseptische Wirkung, die Bakterien entgegenwirkt und das Haar und die Kopfhaut von überschüssigem Fett befreit.

Nach der Behandlung mit aktiven Inhaltsstoffen wird das Haar glanzvoll erscheinen und sich gleichzeitig frisch und weich anfühlen. Unsere Produkte sind speziell entwickelt, um die haareigene Fettbalance im Gleichgewicht zu halten und mattes und fettiges Haar loszuwerden.

Video: So verwendest Du die Haarpflegeprodukte von Australian Bodycare.

Warum bekommt man fettige Haare?

Fettiges Haar entsteht, wenn eine Überproduktion von Fett in den Talgdrüsen stattfindet. Talgdrüsen sind die Haarsäcke des Körpers und für die Produktion von Fett zuständig. Talg - oder Fett - sind in Wirklichkeit wichtig für uns, da sie unsere Haut beschützen, sodass sie mit Feuchtigkeit versorgt ist und nicht austrocknet, und somit nicht schuppig oder sensibel wird.

Die Produktion von Fett in den Talgdrüsen ist hauptsächlich von hormonellen Einflüssen abhängig. Wenn man in die Pubertät kommt, befinden sich mehr Hormone im Körper, was dazu führt, dass mehr Fett in den Talgdrüsen produziert wird. Dies ist der Grund, warum das Risiko für unreine Haut, Pickel und besonders fettiges Haar stark erhöht ist, wenn man in die Pubertät kommt.

Die Hormone des Körpers sind nichts, was man selbst steuern kann. Du kannst deshalb nicht selbst etwas gegen die Fettproduktion in den Talgdrüsen unternehmen. Fettiges Haar ist somit abhängig von den Hormonen im Körper, auf die Du keinen Einfluss hast.

Eine andere Ursache für fettiges Haar kann auch das zu häufige Waschen des Haares sein. Viele sind in dem Irrglauben, dass man das Haar öfter waschen muss, wenn man unter fettigen Haaren leidet. Das Problem ist jedoch, dass Du beim Waschen das gesamte Fett der Talgdrüsen entfernst, woraufhin die Drüsen sofort neues und mehr Fett produzieren als zuvor, sodass die Haut mit Feuchtigkeit versorgt bleibt und nicht austrocknet. Deshalb werden die Talgdrüsen weiterhin dafür sorgen, dass Du fettiges Haar bekommst, und Du gerätst somit in einen Teufelskreis.

Lies mehr über: Was sind Ursachen für fettiges Haar?

Wie kann man fettiges Haar vermeiden?

Zunächst solltest Du wie bereits erwähnt das zu häufige Waschen des Haares vermeiden. Wenn Du Deine Haare wäschst, solltest Du ein Shampoo gegen fettiges Haar verwenden. Dies wird für eine ausgeglichene Balance auf der Kopfhaut sorgen, sodass Du weder zu viel noch zu wenig Fett in den Talgdrüsen produzierst.

Ein weiterer guter Friseurtipp ist es, die Haare bei jeder Wäsche zweimal zu waschen, wenn Du einen besonders guten Effekt erzielen möchtest. Beim ersten Mal wird Dein Haar gereinigt und von Bakterien und Schmutz befreit. Beim zweiten Mal pflegt und verbessert das Shampoo Dein Haar und beschützt es bis zur nächsten Haarwäsche.

2 Produkte

Bestelle die Produkte von Australian Bodycare hier:




Pflege deine Haut mit Teebaumöl von Australian Bodycare

Tea tree leaf

100% NATÜRLICH

Teebaumöl ist ein natürliches, ätherisches Öl, das aus den Blättern des australischen Teebaumes Melaleuca Alternifolia gewonnen wird.

Tea tree oil drop

Heilend

Teebaumöl wirkt Bakterien entgegen und hat die einzigartige Eigenschaft, die normale bakterielle Flora der Haut wiederherzustellen.

Repeat logo

Pflegend

Teebaumöl hat viele Vorteile: Wenn das Öl täglich verwendet wird, heilt es Hautprobleme und hält die Haut gesund und munter.

Das Geheimnis der problemlosen Haut liegt in Australiens schöner Natur und ist seit Generationen von den australischen Aborigines bekannt, nämlich Teebaumöl. Die Geheimwaffe der Natur steht auch für deine Pflege im Badezimmer zur Verfügung. Australian Bodycare hat eine Reihe von Teebaumölprodukten entwickelt, die, ohne die Haut zu reizen, verschiedene Hautprobleme wirksam unterstützen und verhindern. Die Produkte sind für die ganze Familie geeignet. Sie verhindern und lösen die häufigsten Hautprobleme – und schonen die Haut. Unser Ziel ist es, den Menschen zu einer gesünderen Haut zu verhelfen. Daher arbeiten wir aktiv daran, gute Ratschläge und Anleitungen in Form von einfachen Anleitungen für den Alltag zu geben. Willkommen Wir freuen uns, dir zu helfen.
Seit Jahrtausenden ist die Wirkung von Teebaumöl bekannt. Die australischen Aborigines kennen seit Generationen die heilende Wirkung der schönen Bäume. Die Legenden erzählen von Seen, die von Teebäumen umgeben waren, wo Blätter und Zweige ins Wasser fielen und die Seen in antiseptische Bäder verwandelten. Die einheimischen Ureinwohner verwendeten diese natürlichen Heilbäder, um verschiedene Hauterkrankungen zu heilen – wie Hautinfektionen, Verbrennungen, Wunden und Insektenstiche. Diese Gegend nannten die Einheimischen „Healing Ground“. Teebaumöl wird von den Blättern des australischen Teebaums, offiziell bekannt als Melaleuca Alternifolia, extrahiert. Der Baum wächst in einem begrenzten Gebiet im nordöstlichen Teil von New South Wales, Australien. Der natürliche Lebensraum des Baumes ist ein tiefer gelegener Pilzregenwald. Es war dieses Gebiet, welches von dem lokalen Stamm, namens Bundjalung, als „Healing Ground“ bezeichnet wurde.